Archiv

Endlich! Starke Teamleistung führt zum ersten Sieg für die U10!

2017-04-21 22:09 von Didi Weiss

Die Leistungsträger waren alle da, aber auf der Ersatzbank waren „nur“ U9 Spieler. So sah es vor dem Heimspiel gegen die JSG Uelzen-Kirch/Westerweyhe aus. Aber Trainer Detlef“Didi“Weiß versuchte, die Mannschaft zu motivieren und so aufzustellen, das endlich der erste Sieg in der Kreisliga gelingen konnte.

 

Im Tor stand wie gewohnt Alina Lehnert, vor ihr in der Abwehr Jamal Bakare (rechts), Leonie Täger (Mitte) und Quentin Dähre (links). Erstmals im Startteam Karam Khamis im Mittelfeld, dort auch Leandro Papa. Im Sturm erneut Kapitän Michel Weiß. Tim-Jannik Stach und Jonas Rosenfeld, beide U9 Spieler, warteten zunächst an der Seitenlinie. Schiedsrichter war der Co-Trainer der ersten Herren des SV Molzen, Kai Liebner.

 

Die Hausherren begannen gleich sehr offensiv und wurden auch früh belohnt. Zunächst fand ein Freistoss von der rechten Seite von Jamal Bakare keinen Abnehmer (2.Min.). Kurz danach bereits die Führung durch Quentin Dähre: Nach einem schnell ausgeführten Einwurf, legte sich der Torschütze den Ball an der Starfraumgrenze zurecht und zog einfach mal ab...der Ball landete unhaltbar rechts unten in der Ecke (3.Min.).

 

Molzen blieb am Drücker! In der 6. Minute schnappte sich erneut Quentin Dähre den Ball, diesmal an der Mittellinie. Und er wurde nicht mehr aufgehalten und konnte so fast problemlos das 2:0 erzielen! Das war Premiere: Erstmals in der diesjährigen Kreisliga führten die Molzener mit 2 Toren Unterschied! Die erste Ecke des Spiels bekamen ebenfalls die Hausherren. Von Leandro Papa getreten, verpasste Michel Weiß den guten Ball sehr knapp (10.Min.). Eine Minute später kam Jonas Rosenfeld für den Debütanten Karam Khamis.

 

Wissend um die gefährlichen Ecken der Gäste, passten die Molzener diesmal besonders gut auf und köpften deren erste Ecke noch ins Aus. Die 2. Ecke wurde zunächst auch gut abgewehrt, dann bekamen die Hausherren den Ball jedoch nicht mehr aus der Gefahrenzone. Alina Lehnert bekam den Ball in Bedrängis nicht unter Kontrolle und der Ball war plötzlich im Tor. Nur noch 2:1 (13.Min.). Eine dritte Ecke der Kirch/Westerweyher konnten die Molzener zu einem Konter nutzen, die Leandro Papa leider nicht nutzen konnte (15.Min.).

 

Molzen trat nun nur noch durch Standards hervor. Eine Ecke von Quentin Dähre von der rechten Seite landete auf Jamal Bakares Kopf, aber nicht im Tor (17.Min.). Eine Minute später klärte Alian Lehnert gerade noch so zur Ecke (18.Min.). Und nachdem Michel Weiß an der gegnerischen Starfraumgrenze gefoult wurde, trat Leandro Papa zum Freistoss an...leider ohne Erfolg (19.Min.).

 

Optisch war jedoch schon längst die JSG Uelzen-Kirch/Westerweyhe überlegen, scheiterte aber immer wieder an der sehr stabilen Abwehr der Gastgeber.

 

In der zweiten Halbzeit blieb es bei der Feldüberlegenheit der Gäste. Alina Lehnert musste schon ihr ganzes Können aufbringen, um den Ausgleich zu verhindern (30.Min.). Kurz danach endlich mal ein Entlastungsangriff der Molzener über Jonas Rosenfeld, die immerhin zu einer Ecke führte (31.Min.). Alina Lehnert wuchs weiterhin über sich hinaus und lenkte einen Ball aus dem rechten, unteren Eck zur Ecke (32.Min.).

 

Um den Gegner in der eigenen Hälfte mehr zu beschäftigen, wurde der quirlige Jonas Rosenfeld in den Sturm geordert. In der 34. Minute klärte zum x-ten Male Alina Lehnert...diesmal nach einer Ecke der Gäste (34.Min.). Sie war der Garant dafür, das ihre Mannschaft noch führte!

 

Dann versuchte sich Quentin Dähre wieder mal als Stürmer...und wurde im Strafraum des Gegners eindeutig zu Fall gebracht. Strafstoss! Leandro Papa sollte antreten. Etwas widerwillig tat er es dann doch und erhöhte auf 3:1...(36.Min.). Die folgenden Torchancen sollten auch den Molzenern gehören: Kopfball von Jamal Bakare nach einer Ecke von Leandro Papa, knapp am Tor vorbei (37.Min.). Und erneut Jamal Bakare, diesmal selbst als Vorbereiter über die rechte Seite, leider flankte er hinter das Tor (38.Min.).

 

Dan wurde es doch nochmal spannend, als Kirch/Westerweyhe nach einer Ecke(!) auf 3:2 verkürzte! Dann kam Tim-Jannik Stach für Leonie Täger in die Abwehr (42.Min.). Beide Teams neutralisierten sich für ein paar Minuten, bis eben Tim-Jannik Stach einen langen Ball auf U9-Teampartner Jonas Rosenfeld spielte und den Ball nur knapp am Tor vorbeischoß (48.Min.).

 

Die letzten Minuten zogen sich gefühlt recht lange hin, bis Schiedsrichter Kai Liebner endlich den erlösenden Schlußpfiff von sich gab...der erste Sieg in der Kreisliga 2017 für die JSG Uelzen-Molzen. Spielerisch nicht unbedingt überzeugend, aber eine hervorragende Teamleistung, die die Mannschaft über das Wochenende sogar auf den 3.Platz hievte!

 

Nächstes Spiel der U10 ist am Dienstag, den 25.04. um 18 Uhr. Gegner im heimischen Waldstadion im Pokal (Viertelfinale) ist mal wieder die JSG Röbbelbach, die in der letzten Saison im Halbfinale am gleichen Ort siegreich war.

Zurück