Archiv

Revanche gelungen-9:1 Heimsieg gegen SV Holdenstedt

2017-09-29 23:26 von Didi Weiss

Am heutigen Freitag, den 29.09. sollte im Heimspiel gegen den SV Holdenstedt die verlorenen Punkte aus dem fast schon legendärem Hinspiel wiedergeholt werden. Wir erinnern uns: Trotz einer überlegenen Mannschaftsleistung, traf man nicht nur zu oft den Pfosten, am Ende verlor man noch in der letzten Sekunde noch mit 5:4.

 

Das sollte heute anders werden! Die JSG begann mit Mohamad Balawni im Tor, vor ihm zentral Thies Fischer, links von ihm Torben Schidlowski, rechts Julius Meyer. Alina Lehnert spielte den „6er“ vor der Abwehr, übrigens eine Idee von Co-Trainer Torsten“Torte“Peters nach der 5:10 Pleite in Westerweyhe von letzter Woche! Im offensiven Mittelfeld Quentin Dähre über links und Michel Weiß über rechts. Ein Stürmer wurde erstmals nominell nicht besetzt! Matthis Krahn, Sophia Stolze, Tyrese“Ty“Baese und Leonie Täger standen zunächst an der Seitenlinie.

 

Schiedsrichter war Merlin Bonik vom FC Oldenstadt! Erneut hat sich niemand vom SV Molzen finden können, der das Spiel leiten könnte.

 

Es wurde ein Spiel auf ein Tor! Quentin Dähre hatte die erste Torchance, schoß knapp am Tor vorbei (2.Min.). Eine Minute später traf Michel Weiß über rechts kommend, nur das Aussennetz. Dann die Führung für die JSG durch Quentin Dähre! Beim 1:0 tunnelte er frech den Torwart aus (4.Min.). 2 Minuten später ein schöner Spielzug über Quentin Dähre, der über die rechte Seite kam und fast von der Grundlinie aus Michel Weiß bediente. Der Kapitän traf zum 2:0 (6.Min.).

 

Und es ging munter weiter auf das Tor der Holdenstedter! Michel Weiß zunächst mit einem Schuß knapp am Tor vorbei. In der gleichen Minute legte er über rechts auf Alina Lehnert vor, die eiskalt das 3:0 erzielte (7.Min.)! 2 Minuten später das 4:0 von Quentin Dähre, nach einem Alleingang über „seine“linken Seite. Kurz danach scheiterte er jedoch am Torwart der Gäste, als er alleine auf ihn zulief. In der 11.Minute staubte Michel Weiß zum 5:0 ab.

 

In der 13.Minute kam Holdenstedt erstmals vor das Tor des Gastgebers und konnte eine Ecke herausholen, die jedoch nichts einbrachte. Fast im Gegenzug kam Michel Weiß zu einer guten Flanke über die rechten Seite, die schließlich Quentin Dähre zum Kopfball nutzte. Der Ball traf aber nur an die Latte (14.Min.). Eine weitere Minute später eine gute Chance für den Kapitän, der ebenfalls alleine auf des Gegners Tor zulief, aber dann den Ball links am Tor vorbeischoß! Danach kam Leonie Täger für den fleißigen Torben Schidlowski (16.Min.).

 

In der 18.Minute traf Michel Weiß zum 6:0. Danach kamen die Gäste zu 2 aufeinanderfolgenden Ecken...ohne Erfolg (20.Min.). Kurz danach kam Sophia Stolze für Alina Lehnert, die sich für die 2. Halbzeit als Torhüterin vorbereitete. Eine Molzen/Oldenstädter Ecke verpasste Michel Weiß nur knapp zu einem möglichen Hattrick (23.Min.). Eine Minute später lenkte der SVH-Torwart einen Quentin Dähre Schuß zur Ecke, die er selbst trat. Und mit Hilfe des Torwarts traf er schließlich direkt zum 7:0 (24.Min.). Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit kam der SV Holdenstedt zu seiner ersten echten Torchance, aber der Schuß ging aus guter Position am Tor vorbei!

 

Eine so überzeugende Halbzeit hat man schon lange nicht mehr in Molzen gesehen! Zur 2. Halbzeit ging wie zuvor abgesprochen Alina Lehnert ins Tor. Leonie Täger ging auf die 6er-Position, Sophia Stolze auf die Verteidigerposition Links. Matthis Krahn kam für den 3-fachen Torschützen Quentin Dähre.

 

Dem Angriffswirbel wurde durch die Umstellungen zunächst nicht beeinträchtigt! Gleich zu Beginn hielt der Torwart der Gäste einen Schuß von Michel Weiß (26.Min.). Dann wurde der heute sehr fleißige Kapitän im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoss führte Leonie Täger aus. Auch wenn der Torwart die linke Seite ahnte, war der Schuß zu platziert geschossen. Das erste Tor für die überglückliche Leonie Täger! Danach war auch Schluß für den zweiten, 3-fachen Torschützen Michel Weiß. Für ihn kam Mohamad Balawni zurück, diesmal als Feldspieler (29.Min.).

 

In der 31. Minute kam Holdenstedt nach einem Foul von Thies Fischer zu einem Freistoss, nahe der Mittellinie. Der Schuß ging aber über das Tor von Alina Lehnert. Kurz danach dann doch noch der Ehrentreffer für die Gäste! Ein Weitschuß landete unhaltbar im Tor der JSG (32.Min.). Das war fast wie eine Initialzündung der Holdenstedter. Alina Lehnert musste in der Folge zweimal eingreifen, um ein weiteres Tor zu verhindern (36.Min.). Zuvor kam Tyrese“Ty“Baese für Julius Meyer auf die für ihn ungewohnte Verteidigerposition. Aber er machte seine Sache dort recht gut.

 

Der fleißige Matthis Krahn lief in der 38.Minute plötzlich alleine auf das gegnerische Tor zu, aber ohne Erfolg! 2 Minuten später fand eine gute Ecke von Mohamad Balawni keinen Abnehmer. Ebensowenig eine Ecke von der rechten Seite von Matthis Krahn in der 42.Minute.

 

Nachdem Tyrese“Ty“Baese seinen Verteidigungerposten mit der 6er-Position von Leonie Täger tauschte, kam auch er zu einer sehenswerten Torchance, aber sein strammer Schuß wurde vom Torwart zur Ecke gelenkt (44.Min.). Eine Minute später traf Mohamad Balwni nach schöner Vorarbeit von Matthis Krahn zum 9:1! Damit haben beide Torhüter auch jeweils ein Tor erzielen können. Die letzte Torchance gab es für die Heimmannschaft. Ein Freistoss von Matthis Krahn verfehlte aber sein Ziel. Pünktlich nach 50 Minuten pfiff der umsichtige Schiedsrichter Merlin Bonik das torreiche Spiel ab.

 

Ein schöner Erfolg der JSG Uelzen-Molzen/Oldenstadt zu Beginn der Herbstferien! Nach einer kleinen Trainingspause wird erst wieder am Mittwoch, den 11.10. in Molzen trainiert und sich auf das schwere Match gegen die Übermannschaft von der Aue Wrestedt vorbereitet. Der überragende Tabellenführer gewann heute sein Heimspiel gegen den Tabellenzweiten (!) JSG Uelzen-Kirch/Westerweyhe mit 9:0!

 

Am kommenden Sonntag, den 01.10.2017 sind Alina Lehnert, Quentin Dähre, Michel Weiß, Johann Hillemeier und Mohamad Balawni bereits zum 2.Mal zu einem Fördertraining des NfV-Uelzen für den Jahrgang 2007 gemeldet worden. Trainert wird wie bereits letzte Woche auf dem Sportgelände des TSV Wrestedt/Stederdorf. Nach dieser Einheit werden schließlich 15 Spieler aus dem Kreis Uelzen für ein Sichtungsturnier in Lüneburg nominiert, das am 15.10. stattfinden wird. Beim ersten Fördertraining waren insgesamt 27 Spielerinnen und Spieler dabei!

 

Zurück